Nachrichten und Informationen

Nachrichten und Informationen aus der täglichen Arbeit des Landtagsabgeordneten.

(Kommentare: 2)  

MdL Peter Hofelich bei der Tagespflege am Schlossmarkt in Rechberghausen – „Nahe bei den Menschen“

Bei einem Pflegepraktikum hat der Göppinger Landtagsabgeordnete Peter Hofelich (SPD) vor wenigen Tagen einen Vormittag bei der Tagespflege am Schlossmarkt in Rechberghausen verbracht – und dabei spannende Einblicke erhalten. „Mich überzeugt und beeindruckt das Konzept, denn hier wird nahe an den Menschen betreut und versorgt“, betonte Hofelich. Durch die Pflegepraktika wollen die zahlreichen privaten Einrichtungen der Tagespflege erkennbar werden und ihre alltägliche Pflegearbeit vorstellen.

Die Tagespflege hat in der letzten Zeit zunehmend an Beliebtheit gewonnen – schließlich entlastet sie Angehörige bei der Pflege und ist eine wirkungsvolle und oft passgenaue Ergänzung. In Rechberghausen konnte Hofelich das miterleben. Dazu begrüßte ihn die engagierte Leiterin Evelyn Papp beim gerade stattfindenden Frühstück und führte den Gast durch die Räumlichkeiten der Tagespflege. „Für uns ist um halb fünf das Kümmern nicht zu Ende“, stellte sie heraus und verwies auf manche Dienste, die rund um die Tagespflege zu leisten seien. Erleichtert werde die eigene unternehmerische Tätigkeit durch gesetzliche Verbesserungen in der Pflege, wie sie jüngst mit durch verschiedene Pflegestärkungsgesetze erreicht werden konnten. Daran hatte auch die SPD einen entscheidenden Anteil, betonte Hofelich, und hob das Engagement der hiesigen Bundestagsabgeordneten und Pflege-Expertin Heike Baehrens (SPD) hervor.

Dennoch seien weiterhin Sorgen vorhanden, sagten die Leiterinnen Evelyn Papp und Annette Scheck. So umfasse etwa das Budget für drei Mahlzeiten am Tag nur 4,50 Euro. Bald stünden außerdem wieder Verhandlungen mit den Kostenträgern, also den Krankenkassen, an. Hofelich war sich dessen bewusst, dass dabei besonders kleinere Unternehmen wie die Rechberghäuser Tagespflege keinen leichten Stand haben. Der Mut ist aber ungebrochen: Die frühere Krankenschwester Evelyn Papp berichtete dem Abgeordneten von ihren Plänen, bald auch in Uhingen eine Tagespflege zu gründen. Auch dort werde der Einzugsbereich vermutlich weit über die Kommune hinaus gehen. Der Fahrdienst wird entsprechend von den Maltesern organisiert.

Am Schluss seines Pflegepraktikums ließ es sich Hofelich nicht nehmen, sich im gemeinschaftlichen Stuhlkreis einzureihen. Dort war das Thema „Urlaub in Italien“, das mit Melodien, Reiserouten und Geschichten ins Gedächtnis gerufen wurde – dazu konnte der Göppinger Abgeordnete eine Geschichte beisteuern. Also berichtete Peter Hofelich, wie er im August 2016 mit Ministerpräsident Kretschmann bei Papst Franziskus bei einer persönlichen Audienz empfangen worden war. Zum Weinland Italien passend, stimmte die Runde dann zum Abschied leise die Wiener Melodie zu „I bin a stiller Zecher“ an. 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von TEST Test |

Test

Kommentar von Peter Kunze |

Das ist eien toller Artikel mit einem sehr gelungenen Bild. Herzlich, PK